SIE Kongress Berlin Juli 2013

Soroptimist International kämpft weltweit gegen Hunger und für gesunde Ernährung. Zum 20. Kongress von Soroptimist International Europa (SIE) kamen vom 12. bis 14. Juli über 1.300 Frauen aus über 79 Ländern nach Berlin. Motto der Veranstaltung war „Visions of Paradise” – Soroptimists go for Water and Food. Auch der SI Club aus Borken/Westfalen war mit zehn Teilnehmerinnen auf dem Kongress vertreten.

Hunger und Wassermangel in Entwicklungsländern, Übergewicht und Folgekrankheiten in Industriestaaten: Das sind die Extreme, für deren Bekämpfung Soroptimistinnen einen nachhaltigen Beitrag leisten wollen. Der 20. Europakongress informierte, machte bewusst und stellte praktische Ansätze vor, um zur Lösung dieser Probleme beizutragen. „Durch das weltweite Netzwerk von Soroptimist International erreichen wir in Politik und in Wirtschaft Entscheiderinnen und in der Praxis Frauen, die für die Ernährung ihrer Familien verantwortlich sind“, sagte SIE-Präsidentin Kathy Kaaf aus Deutschland. Zum Abschluss des Kongresses verlieh SIE zum fünften Mal den mit 20.000 Euro dotierten Friedenspreis – er ging an die Italienerin Silvana Arbia, die ehemalige Registrarin des Internationalen Strafgerichtshofs, für ihren mutigen Einsatz beim Aufbau des Friedens.

„Es war ein wundervolles Erlebnis,“ so die Präsidentin vom Club Borken/Westfalen, Petra Exner, „die vielen internationalen SI-Schwestern in Berlin zu treffen, die die gleichen Vorstellungen vom Kampf gegen den Hunger und den Wassermangel haben und vor allem, bereit sind, diese zu verwirklichen. Besonders beeindruckend war die Begegnung mit der Weltpräsidentin Alice Ann Killian Wells aus Arizona.“

Mit vielen wertvollen und interessanten Eindrücken kehrten die Teilnehmerinnen nach Borken zurück, um ihre Erfahrungen an die Clubschwestern weiterzugeben.


YouTubeFacebookXingInstagramPodcast
Top